Albino Rainbow Shark Care Guide

0
57
Albino Rainbow Shark

Teilen ist Kümmern!

Wenn Sie einen ungewöhnlichen, schönen Süßwasserfisch in Ihre Sammlung aufnehmen möchten, sollten Sie den Albino-Regenbogenhai (Epalzeorhynchos frenatum) in Betracht ziehen.

In diesem Pflegehandbuch erfahren Sie alles, was Sie über diesen mehrjährigen Aquarienfavoriten wissen müssen.

Was ist in einem Namen?

Der Regenbogenhai ist unter vielen Namen bekannt, darunter:

  • Regenbogen Sharkminnow
  • Rubinhai
  • Rotflossenhai
  • Whitetail Sharkminnow
  • Grüner Fringelip Labeo
  • Rotflossenhai
  • Weißflossenhai

Der Fisch gehört zur Familie der Cyprinidae und trägt den wissenschaftlichen Namen Epalzeorhynchos frenatum. Der Albino-Regenbogenhai ist eine künstlich hergestellte Variante des wilden Regenbogenhais.

Ursprünge

Der Regenbogenhai stammt aus den Becken Mekong, Chao Phraya und Xe Bangfai in Indochina.

Trotz der Tatsache, dass die Anzahl der Regenbogenhaie in freier Wildbahn vor allem aufgrund des Verlusts des Lebensraums abnimmt, erscheint die Art auf der Roten Liste der IUCN, wobei die Population am wenigsten in Bezug auf das Niveau rangiert.

Albino-Regenbogenhaie sind eine Variante der Art, die durch selektive Zucht geschaffen wurde, und sie kommen im Allgemeinen nicht in freier Wildbahn vor.

Natürlicher Lebensraum

Der Regenbogenhai lebt in Gewässern mit sandigem Boden, hauptsächlich in Flüssen und kleinen Nebenflüssen, wo er auf dem Flusssubstrat lebt und sich von Algen und Plankton ernährt. Während der Regenzeit wandern die Fische in überflutete Gebiete und kehren zu ihren Heimatflüssen zurück, wenn die Überschwemmungen zurückgehen.

Aussehen

Der Albino-Regenbogenhai ist ein atemberaubender Fisch mit einem weißen Körper und leuchtend orangeroten Flossen.

Dies sind lange, torpedoförmige Fische mit flachen Bäuchen, spitzen Schnauzen und aufrechten Rückenflossen, die dem Fisch ein haifischartiges Aussehen verleihen, daher der gebräuchliche Name. Die Fische erreichen die Geschlechtsreife, wenn sie ungefähr vier Zoll lang sind. Weibliche Exemplare haben einen dickeren Körper als Männer, und Männer haben im Allgemeinen eine hellere Farbe als Frauen.

Wenn Albino-Regenbogenhaie ausgewachsen sind, erreichen sie eine Länge von etwa 6 Zoll und leben in der Regel zwischen fünf und acht Jahren in Gefangenschaft, sofern sie mit einem gut gepflegten Aquarium und einer hochwertigen Ernährung ausgestattet sind.

Verhalten

Albino-Regenbogenhaie leben auf dem Substrat, aber sie sind auch ziemlich aktive Schwimmer, die einen Großteil ihrer Zeit damit verbringen, am Boden des Tanks nach Algen zu suchen.

Die Fische werden alle anderen vertreiben, die in ihr Territorium wandern.

Panzerkameraden

Albino-Regenbogenhaie sind sehr territorial und können bei beengten Verhältnissen zu Konflikten im Tank führen.

Jugendliche Regenbogenhaie sind toleranter und eigentlich eher schüchterne Wesen. Dies ändert sich jedoch normalerweise, wenn die Fische älter werden. Das heißt, Sie können den Regenbogenhai in ein Community-Setup aufnehmen, vorausgesetzt, Sie wählen Arten aus, die dazu neigen, im oberen Teil der Wassersäule zu bleiben.

Wie bereits erwähnt, sollten Sie es vermeiden, andere Bodenbewohner einzubeziehen, da der Albino-Regenbogenhai den Eindringling definitiv verfolgen und ersticken wird.

Sie können das Verhalten des Hais mildern, indem Sie viele Höhlen, Verstecke und Überhänge in Ihr Aquarium aufnehmen. Versuchen Sie, den Tank mit gebündelten Pflanzen und Holz zu aquascape, die natürliche Barrieren innerhalb der Umwelt bilden. Dies ermöglicht es dem Albino-Regenbogenhai, sein Territorium zu errichten, ohne andere zu gefährden.

Achten Sie auch darauf, dass Sie den Tank nicht überfüllen. Wenn Sie zu viele Fische im Becken haben, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass Eindringlinge in das Gebiet des Albino-Hais verirren und eine Konfrontation verursachen.

Fischarten einzuschließen

Friedliche Fischarten, die sich verteidigen können, sind ein guter Begleiter für Regenbogenhaie. Sie können also versuchen, Danios, Gouramis, Widerhaken und Regenbogenfische einzuschließen. Einige Hobbyisten berichten, dass die Einführung des Albino-Regenbogenhais als letztes in das Aquarium dazu beitragen kann, dass der Fisch nicht den gesamten Tank als sein Territorium beansprucht, was aggressives Verhalten verringert.

Sind Regenbogenhaie aggressiv, wenn sie in Gruppen gehalten werden?

Erwachsene Regenbogenhaie verstehen sich normalerweise nicht, wenn sie in Gruppen gehalten werden. In der Natur sind Regenbogenhaie einsam. Diese Fische sind keine Schwarmkreaturen und tolerieren nicht, dass andere ihrer Art dasselbe unmittelbare Gebiet teilen.

Wenn Sie versuchen möchten, mehr als einen Albino-Regenbogenhai zu halten, benötigen Sie ein sehr großes Aquarium, das mindestens einen Quadratmeter Fläche pro Fisch zulässt.

Werden Albino-Regenbogenhaie andere Fische töten?

Im Falle einer Konfrontation wird der Regenbogenhai die anderen Fische ersticken und schikanieren. Vorausgesetzt, der andere Fisch hat Platz, um zu entkommen und sich vom Hai fernzuhalten, ist es unwahrscheinlich, dass Todesfälle eintreten.

Der Stress ständiger Konfrontationen und Kämpfe schwächt jedoch das Immunsystem der Fische und lässt sie für Angriffe durch Bakterien und Parasiten offen.

Panzerkameraden zu vermeiden

Es ist keine gute Idee, andere Süßwasserhaiarten, Cichliden und Wels in dasselbe Aquarium wie den halbaggressiven Albino-Regenbogenhai aufzunehmen.

Albino Rainbow Shark Pflegeführer

Jetzt wissen Sie mehr über den Albino-Regenbogenhai, und wenn Sie der Meinung sind, dass einer dieser Typen eine schöne Ergänzung Ihrer Sammlung darstellt, ist es wichtig, dass Sie wissen, wie man sie gut pflegt.

Tankanforderungen

Tankgröße

Albino-Regenbogenhaie sind sehr aktive, am Boden lebende Fische, die ein geräumiges Becken mit viel Platz zum Schwimmen benötigen. Aus diesem Grund ist ein rechteckiger, flacher Tank am besten.

Im Allgemeinen sind diese Fische nicht als Springer bekannt. Manchmal jedoch, wenn Albino-Regenbogenhaie als Neulinge in ein Becken eingeführt werden, kann die Aufregung und der Stress, in dem neuen Lebensraum anzukommen, sie zum Springen veranlassen. Sie sollten also für alle Fälle einen Tank mit einem Abdeckschieber und einem dicht schließenden Deckel haben.

Diese Fische sind sehr territorial und aktiv und benötigen viel Platz zum Schwimmen. Aus diesem Grund sollten Sie dem Fisch einen Tank mit einer Kapazität von mindestens 50 Gallonen zur Verfügung stellen. Wenn Sie das Risiko eingehen möchten, eine Gruppe von Regenbogenhaien zu halten, benötigen Sie ein Aquarium mit einer Länge von mindestens 6 Fuß und einer Kapazität von 125 Gallonen.

Filtration

Regenbogenhaie leben in Flüssen, in denen die Strömung ziemlich stark ist und im Wasser viel gelöster Sauerstoff vorhanden ist. Sie benötigen also einen schnellen Fluss in Ihrem Aquarium und möglicherweise auch einen Bubbler.

Externe Kanisterfilter mit einem zusätzlichen Antriebskopf können gut funktionieren und bieten Ihnen einen hervorragenden Durchfluss und eine gute Sauerstoffversorgung. Das von Ihnen gewählte Filtersystem muss Ihnen einen guten GPH bieten. GPH steht für Gallonen pro Stunde und bezieht sich darauf, wie oft das Wasservolumen in Ihrem Aquarium in einer Stunde durch den Filter gepumpt wird. Die minimale GPH, die Sie benötigen, ist das Vierfache des Volumens Ihres Tanks.

Wenn Sie einen 100-Gallonen-Tank haben, benötigen Sie daher ein Filtersystem, das einen GPH von mindestens 400 erzeugt. Der GPH basiert im Allgemeinen auf leeren Aquarien oder Tanks, in denen nur wenige Fische untergebracht sind. Aus diesem Grund sollten Sie ein Filtersystem wählen, das Ihnen einen etwas höheren GPH bietet.

Wasserparameter

Albino-Regenbogenhaie sind tropische Fische, die warmes Wasser zwischen 75 ° und 81 ° Fahrenheit benötigen. Der pH-Bereich sollte zwischen 6,5 und 7,5 mit einer Wasserhärte von 5 bis 11 dKH liegen.

Aquarium Dekoration

Das am besten geeignete Substrat für den Albino-Regenbogenhai ist Sand oder sehr feiner, glatter Kies, der den natürlichen Flusslebensraum der Fische nachahmt.

Diese Fische brauchen viele Verstecke und potenzielle Gebiete wie dichte Pflanzen, Treibholz, Höhlen, felsige Überhänge und verdrehte Wurzeln.

Beleuchtung

Regenbogenhaie benötigen keine spezielle Beleuchtung, daher ist ein normales LED- oder Röhrenbeleuchtungssystem in Ordnung.

Diät und Fütterung

Albino-Regenbogenhaie brauchen wie alle Fischarten eine ausgewogene und qualitativ hochwertige Ernährung, um gedeihen zu können.

Diese Fische sind Allesfresser und benötigen eine Diät aus Algen, etwas Pflanzenmaterial und fleischigem Eiweiß wie Salzgarnelen. Sie fressen Algen in der Flussbettumgebung ihres natürlichen Lebensraums und zersetzen Pflanzenmaterial, Insektenlarven und Zooplankton. In Gefangenschaft lebende Exemplare verschlingen so ziemlich alle Lebensmittel, die auf dem Substrat landen, einschließlich Pellets, Lebendfutter, tropische Fischflocken, gefrorenes Fleisch, blanchiertes frisches Gemüse und Algen, die auf den Oberflächen im Tank wachsen.

Es ist wichtig, dass Sie wachsenden Jungtieren eine gute Ernährung geben, um sicherzustellen, dass sie richtig wachsen und ihre Farben lebendig und hell bleiben.

Wie viel sollten Sie Ihrem Albino-Regenbogenhai füttern?

Es ist am besten, wenn diese Fische zweimal am Tag fressen und gerade genug bieten, um den Fisch bei jedem Futter ein paar Minuten lang zu beschäftigen.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Fisch nicht überfüttern, da sich nicht gefressenes Futter im Tank zersetzt, Ihr Wasser verschmutzt und Ihren biologischen Filter zusätzlich belastet.

Gesundheit und Krankheit

Albino-Regenbogenhaie sind im Allgemeinen robuste Fische, die sich einer ziemlich guten Gesundheit erfreuen. Sie können dazu beitragen, dass Ihr Fisch gedeiht, indem Sie den Tank sauber halten, die richtigen Wasserparameter einhalten und Ihren Fischen eine nahrhafte Diät geben.

Gesunde Regenbogenhaie sind sehr aktive Fische, die ständig auf Algen grasen, die auf dem Untergrund und den Oberflächen des Tanks wachsen. Diese Territorialhaie vertreiben auch alle Panzerkameraden, die versehentlich in das Haifischgebiet eindringen.

Lethargie und Appetitlosigkeit sind Anzeichen dafür, dass Ihrem Albino-Regenbogenhai nicht alles in Ordnung ist. Es gibt einige andere Bedingungen, die auch diese Fische betreffen können:

Ich

Ich ist auch als White-Spot-Krankheit bekannt und ist fast die häufigste Krankheit bei im Tank gehaltenen Fischen. Die Krankheit wird durch den Ciliaten-Protozoen-Parasiten Ichthyophthirius multifiliis verursacht. Fische mit diesem Zustand reiben und schnippen gegen die Tankdekoration und den Untergrund. Während die Krankheit fortschreitet, erscheint ein Ausschlag winziger weißer Flecken auf dem Körper, den Flossen und den Kiemen des Fisches.

Zum Glück bin ich leicht zu behandeln, vorausgesetzt, Sie bekommen den Zustand schnell. Erhöhen Sie die Wassertemperatur drei Tage lang auf 82 Grad Fahrenheit und behandeln Sie das Wasser mit einer rezeptfreien Behandlung mit weißen Flecken, die Sie in Ihrem örtlichen Fischgeschäft finden.

Egel

Egel sind parasitäre Wesen, die sich an den Kiemen und am Körper des Fisches festsetzen. Betroffene Fische versuchen, die Parasiten zu entfernen, indem sie gegen Gegenstände im Tank schnippen oder reiben und übermäßig viel Schleim auf ihren Körpern produzieren.

Egel können behandelt werden, indem der Tank mit rezeptfreien Antiparasitika behandelt wird.

Pilz

Pilzinfektionen treten normalerweise als flauschige, baumwollähnliche Wucherungen an Kopf, Körper und Flossen des Fisches auf.

Der Pilz kann behandelt werden, indem der Tank mit einer rezeptfreien Antimykotika behandelt wird.

Bakterielle Infektionen

Bakterieninfektionen sind bei Aquarienfischen sehr häufig. Stress, kleinere Unebenheiten und Kratzer können den Fisch für Angriffe durch bereits im Tank vorhandene Bakterien offen lassen. Fische mit bakteriellen Infektionen entwickeln häufig rote Flecken auf ihrer Haut, Geschwüren und Wunden.

Bakterieninfektionen können mit rezeptfreien antibakteriellen Medikamenten behandelt werden.

Zucht

Regenbogenhaie sind geschlechtsreif, wenn sie mehr als fünf Zentimeter lang werden.

In freier Wildbahn findet das Laichen zwischen Oktober und November statt, abhängig von der Wassertemperatur und der Anzahl der Tageslichtstunden. Diese Fische sind Eierschichten, und sobald die Eier gelegt und befruchtet wurden, schlüpfen sie normalerweise nach etwa einer Woche.

Leider ist es fast unmöglich, diese Fische im Heimaquarium zu züchten. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die Art auf engstem Raum eines Aquariums aggressiv ist. Aus diesem Grund werden die meisten Albino-Regenbogenhaie, die Sie in Zoohandlungen und online zum Verkauf sehen, in kommerziellen Fischzuchtbetrieben in Südostasien gezüchtet.

Verfügbarkeit

Diese Süßwasserfische sind in den meisten Fischgeschäften erhältlich. Sie können sie auch bei Online-Händlern für jeweils nur ein paar Dollar kaufen.

Abschließende Gedanken

Wenn Sie einen großen Tank haben und nach einem einzigen, beeindruckenden Exemplar suchen, das Sie Ihrer Sammlung hinzufügen können, könnte der Albino-Regenbogenhai genau der Fisch sein, den Sie suchen.

Sie können nur einen dieser Fische halten, da diese sehr territorial sind und sich gegenseitig bekämpfen. Der Albino-Regenbogenhai kann jedoch mit einer Auswahl friedlicher Panzerkameraden, die in den oberen Bereichen der Wassersäule leben und nicht auf das Substrat des Hais einwirken, einvernehmlich leben.

Teilen ist Kümmern!